Wenn Stromkonzerne die Muskeln spielen lassen, dann kann von einem natürlichen Muskelaufbau nicht mehr die Rede sein. Vielmehr von Anabolika – aufgepumpten Monstern, welche nun im Preiskampf um den Kunden ringen. Dies ist aber keinesfalls von Nachteil, denn der Kunde hat bei einem Vergleich Strom auch einen enormen Vorteil von diesem Kräfte messen. Es ist als würden die Konzerne per Fitness Muskelaufbau betreiben und posen nun voreinander wer die günstigsten Preise aus dem Sack lassen kann. Hierbei sind die kleinen Anbieter natürlich die Verlierer den diese können bei den Massenabnehmer nicht mithalten. Sie müssen sich Alternativen (im wahrsten Sinne des Worte) wie zum Beispiel Ökostrom-Tarife einfallen lassen. Besser für die Umwelt sagt eure Lileka.

Comments are closed.