Heute ist schon der erste Advent,
in rund drei Wochen haben wir wieder Heiligabend. Und wie jedes Jahr wieder stellen
sich viele Menschen die Frage, was sie ihren Lieben denn so zu Weihnachten
schenken können. Vielen fällt dies nicht leicht, denn ein perfektes Geschenk
muss immer zu dem Beschenkten passen – dafür braucht man Ideen. Leichter ist es
da in der Regel bei Kindern. Entweder erzählen sie freimütig, was sie sich vom
Weihnachtsmann wünschen, oder aber es wird ein Wunschzettel geschrieben, den
die Eltern dann an den Weihnachtsmann weiterleiten sollen.

Dieses Jahr steht – wie auch in
den letzten Jahren – wieder “klassisches Spielzeug” wieder ganz oben
auf dem Wunschzettel. Digitale Medien wie zum Beispiel Computerspiele sind
wieder deutlich nach hinten gerutscht. Das freut natürlich Unternehmen wie den
dänischen Spielwarenhersteller Lego. Seit einigen Jahren verzeichnet der
Konzern immer wieder zweistellige Wachstumsraten, auch dieses Jahr sieht es
wieder gut aus. Die Nachfrage ist schon jetzt so groß, dass trotz
Vollauslastung der Produktionskapazitäten nicht genug hergestellt werden kann,
um die Nachfrage zu decken. Wer also plant, dieses Jahr ein Legoset zu
Weihnachten zu verschenken, der sollte lieber schon jetzt in den Laden gehen
und es kaufen, da es direkt zu Weihnachten Engpässe geben könnte. Und niemand möchte
gerne lange Gesichter unter dem Weihnachtsbaum sehen.

Welche Sets bzw. Serien sind bei
Kindern besonders beliebt? Nun, dies hängt im Wesentlichen davon ab, ob es um
einen Jungen oder ein Mädchen geht. Jungen fahren insbesondere auf die Sets zu
den Star Wars Filmen von George Lucas ab. Übrigens sollen hier in den nächsten
Jahren parallel zu den neuen Filmen auch diverse neue Sets von Lego
herauskommen. Mädchen begeistern sich meist eher für die speziell für Mädchen
hergestellte Serie Lego Friends. Dies ist dieses Jahr der Verkaufsrenner zum
Weihnachtsgeschäft. Doch abgesehen von diesen “geschlechterspezifischen
Sets” erfreut sich auch die Serie zum Herrn der Ringe wachsender
Beliebtheit, vor allem bei den schon etwas älteren Fans. Wer ein Legoset zu
Weihnachten verschenkt, der kann damit eigentlich nichts falsch machen. Über so
etwas freut sich nicht nur der Nachwuchs, sondern auch Papa, wenn er am
nächsten Morgen beim Aufbau mithelfen darf.

Comments are closed.